wieviel

Christian Schad

Christian Schad

(ehem. Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz)


Ich finde 'nachhaltig predigen' gut, weil es kaum genug Vielfalt geben kann an Anregungen für unsere Predigerinnen und Prediger. Die Verkündigung des Evangeliums, also der Dienst am Wort Gottes ist - neben dem tätigen Dienst am Mitmenschen - der wichtigste Dienst, der uns in der Kirche aufgetragen ist. Es ist gut, dass "nachhaltig predigen" mit dem Fokus darauf, was das Evangelium für die Frage der Gerechtigkeit und für die Bewahrung der Schöpfung bedeutet, eine Lücke schließt, die in der Auslegungsliteratur bisher bestand. Beides sind jedoch Anliegen, die in der biblischen Überlieferung tief verwurzelt sind und heute eher noch an Aktualität gewonnen haben. In diesem Sinn unterstützt "nachhaltig predigen" die Kirche auch dabei, ihr prophetisches Wächteramt wahrzunehmen, insofern es hier darum geht, dass und wie im Blick auf eine globalisierte Wirtschaft soziale und ökologische Maßstäbe zu beachten sind.

 

Nach oben