wieviel

Neue Predigtanregungen zur Nachhaltigkeit: Kirchenjahr 2015/2016

10 Jahre "nachhaltig predigen"
Tagung am 25. Okt. 2016 in Mainz

Als sich Bistümer und Landeskirchen in Rheinland-Pfalz im Jahr 2005 mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung auf den Weg machten, um die Wurzeln der Nachhaltigkeit im christlichen Glauben bzw. in der Bibel zu verorten und die Ergebnisse als Anregung für Predigten zur Verfügung zu stellen, war ungewiss, wie viele diesen Weg wie lange mitgehen würden.

Standortbestimmung und Ausblick sind die Ziel der Jubiläumstagung am 25.10. in Mainz. Sie soll Interessierten und Partnern Inspiration, Begegnung und Erfahrungsaustauch bieten.

Ihre Redaktionsgruppe

Einladung: Programm_10_Jahre.pdf

Arbeit mit den Predigtanregungen

In vielen Bibelstellen sind Bezüge zu Nachhaltigkeit (Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung) zu erkennen. Unter "Predigtanregungen" können Sie nachlesen, welche Bezüge andere Theologinnen und Theologen erkannt haben. Lassen Sie sich an dem betreffenden Sonn- oder Feiertag bei der Predigtvorbereitung inspirieren.

Eigene Ideen bereichern das Angebot! Falls Sie selbst Autorin oder Autor bei "nachhaltig predigen" werden wollen, können Sie sich an die hier genannten Ansprechpartner wenden.

Auch im Religionsunterricht und in der Erwachsenenbildung lassen sich Verbindungen zwischen Bibeltexten und Nachhaltigkeit damit aufzeigen.

Zum besseren Verständnis - auch für Laien:

Zur Feier des Gottesdienstes bzw. der Hl. Messe / Eucharistie gibt es für die Sonntage vorgeschlagene Bibelstellen, die in der Predigt behandelt werden sollen. Grundlage dafür ist die "Lese-" (kath.) bzw. "Perikopenordnung" (ev.).

Diese sonntäglichen Bibelstellen (auch als Perikopen bezeichnet) werden von Theologinnen und Theologen danach hinterfragt, was sie mit "Nachhaltiger Entwicklung" oder "Nachhaltigkeit" zu tun haben.

Die Ergebnisse - Predigtanregungen - werden hier vorgestellt.

 

(s. a. Hintergründe und Partner)

welternaehrung

Schwerpunktthema 2015/16: "Heimat-los"

Als das neue Schwerpunktthema für das Kirchenjahr 2015/16 festgelegt wurde, war die Dramatik und Dynamik nicht absehbar, mit der sich 2015 die Flüchtlingskrise entwickeln würde.

Das Fliehen und Ankommen wird aus christlich-biblischer Perspektive näher betrachtet, wobei die Ursachen der Flucht und die Frage des Überlebens auch unter dem Gesichtspunkt der "Nachhaltigkeit" beleuchtet werden.

Nach oben